Willkommen beim FC Tuggen

Jakup Jakupov im Zweikampf. Trotz seinem grossen Kampfgeist blieb er am Samstag erfolglos. (Bild: Carlo Stuppia)
Dardan Morina erhielt vom Trainergespann eine Position in der Startelf zugeteilt. (Bild: Carlo Stuppia)
Alessandro Renna im Kopfballduell mit einem Tessiner. (Bild: Carlo Stuppia)
Javier Santa kämpft um den Ball. Der Routinier zeigte am Samstag einige gute Aktionen (Bild: Carlo Stuppia)

2. Mannschaft des FC Tuggen steigt in die 4. Liga auf

Veröffentlicht in Top

von Lukas Steinauer

li Marco Rufibach re Dominik Huber FCT 2 DSC 1002
Dominik Huber im Zweikampf mit einem Einsiedler. Die ganze Saison zeigten die Reserven grossen Einsatz
und Kampfgeist. Eine sinnbildliche Szene. (Bild: Bruno Füchslin)

Mit hohen Erwartungen begann die erste Saison in der 5. Liga für die 2. Mannschaft des FC Tuggen. Das Ziel des jungen Teams war ganz klar, der direkte Aufstieg in die 4. Liga. Der Start glückte dann mit zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen. Doch schon am dritten Spieltag mussten die Tuggner beim Spiel gegen den direkten Konkurrenten Feusisberg das erste Mal als Verlierer vom Platz. Aus den restlichen fünf Vorrundenspielen resultierten dann drei Siege und zwei Unentschieden. Das war nicht der erhoffte Start in die erste 5. Liga Saison, denn man lag nach der Vorrunde mit fünf Punkten Abstand zum Leader Feusisberg auf dem dritten Tabellenrang. Umso motivierter wurde das harte Wintertraining mit insgesamt sechs Vorbereitungsspielen absolviert. Die Rückrunde begann dann gleich mit einem Unentschieden. Dies war ein Weckruf für die junge Truppe und man wusste, es darf nun keinen Punktverlust mehr geben, wenn man das Ziel 4. Liga noch erreichen will. Danach folgten fünf Siege hintereinander, bevor es am vorletzten Spieltag zum Spitzenspiel gegen den Leader Feusisberg kam. Vor 150 Zuschauern bezwang man Feusisberg mit einer starken Leistung 3:0 und übernahm die Tabellenspitze. Am letzten Spieltag machten die Tuggner dann mit einem 9:0 Sieg über Einsiedeln den Aufstieg in die 4. Liga endgültig klar. Die ganze Mannschaft sowie das Trainergespann Steinauer/Horisberger freut sich auf die neue Herausforderung in der 4. Liga und will auch dort wieder voll angreifen.

Berichterstatter für die Zeitung gesucht

Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Die Lokalzeitung „March-Anzeiger“ sucht für die kommende Spielzeit des FC Tuggen einen freischaffenden Mitarbeiter.

Was dich erwartet
Als freischaffender Mitarbeiter für den „March-Anzeiger“ verfolgst du vor Ort die Heim- und Auswärtspartien des FC Tuggen in der 1. Liga Classic. Du recherchierst selbstständig, verfasst eigene Spielvorschauen und Matchberichte inklusive Telegramm und bist stets auf dem Laufenden darüber, was sich rund um den FC Tuggen tut. Du erhältst einen Einblick in den Journalismus und die Chance, das lokale Sportgeschehen aktiv mitzugestalten.

Was du mitbringst
- Du hast eine Berufslehre oder die Matura erfolgreich beendet und/oder absolvierst zurzeit ein Studium – oder hast es bereits beendet.
- Du bist motiviert und kannst mit der Sprache als Arbeitswerkzeug umgehen
- Du kennst dich im Fussball aus und verfolgst vor allem den Regionalfussball
- Du hast an den Wochenenden Zeit und freust dich auf die Spiele des FC Tuggen

Interesse geweckt? Dann melde dich bei der Sportredaktion (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

2. Mannschaft: letztes Spiel der Saison, Ziel sind 3 Punkte und Aufstieg

Veröffentlicht in Junioren

Das letzte Spiel der Saison 2016/2017 bestreitet das noch junge Team gegen den FC Einsiedeln 3. In der Vorrunde hat der FCT den Gegner mit 5-0 geschlagen. Das Team mit den Trainern Steinauer/Horisberger wird sich aber hüten den Gegner zu unterschätzen. Der 1. Tabellenrang wurde zwar mit dem Sieg gegen Feusisberg/Schindellegi erobert, um aber den direkten Aufstieg auf Sicher zu haben benötigt man 3 Punkte. Das Team wird alles daran setzen damit in der nächsten Saison in der nächst höheren Liga gespielt werden kann. Beim letzten Heimspiel war der Zuschauerauflauf überwältigend. Es wäre schön wenn auch beim letzten Spiel wieder so viele Leute als Unterstützung kommen.

Sonntag, 18. Juni 2017 Linthstrasse, Tuggen
Spielbeginn 13.00 Uhr
FC Tuggen 2 - FC Einsiedeln 3

Kaderplanung Saison 2017/2018

Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Die Kaderplanung der ersten Mannschaft rund um Trainer Danijel Borilovic und Assistenz-Coach Vettas Costa ist abgeschlossen. 

 Abgänge:  
   
Piperno Antonio  
Cabanas Raul  
Zverotic Anes  
Senn Daniel   
Stevic Marsel  
Peters Patrick  
Romero Leo  
Kuhn Dominik  
Doda Vilson  
Shala Jusuf  
Waldvogel Timon  
   
 Zuzüge:  Letzter Verein:  Position:
     
 Gutierrez Luis  BSC Old Boys  Innenverteidiger
 Uzelac Josip  YF Juventus  Verteidiger/Mittelfeld
Avdyli Rinor FC Thalwil Verteidiger
Badalli Durim FC Wettswil-Bonstetten Verteidiger
Junuzi Taulant FC Rapperswil-Jona  Verteidiger
Renna Alessandro FC Seefeld Mittelfeld
Marjanovic Nikola FC United Zürich Mittelfeld
Ugljesic Petar FC Zug 94 Stürmer
Jakupov Jakup FC Wettswil-Bonstetten Stürmer
Morina Dardan FC Rapperswil-Jona Stürmer

Die neue Mannschaft wird mit grosser Motivation und voller Elan in die Saison starten. Eine intensive Vorbereitung unter der Leitung von Danijel Borilovic steht auf dem Programm. Der FC Tuggen ist zuversichtlich, dass man mit einer starken und kompetitiven Mannschaft in der neuen Liga beginnen kann. 

Ein Ende der bitteren Sorte

Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Nach dem Abstieg muss der FC Tuggen in den nächsten sehr sauren Apfel beissen. Der Schweizer Cup 2017/18 findet ohne die Märchler statt.
Aus. Ende. Vorbei.


Nachdem der FC Tuggen vor Wochenfrist nach fünf Jahren definitiv aus der Promotion League abgestiegen war, schied das Fanionteam Tuggens auch bereits aus dem Cup aus, bevor er überhaupt erst richtig begonnen hat. Die Märchler -verloren gegen den ehemaligen Ligakonkurrenten Brühl das Cup-Quali-fikationsspiel 0:2. Dabei hätte trotz der sportlichen Misere ein Funken Hoffnung bestanden, hatte Tuggen beim letzten Aufeinandertreffen zum Auftakt der Frühlingsrunde gegen den gleichen Gegner 2:1 gewonnen und die Durststrecke von neun Partien ohne Sieg beendet.
Aber die Hoffnungen wurden früh begraben. Samuel Sabanovic brachte seine Farben vor 550 Zuschauern in der ersten Minute (!) in Führung. Von den Gästen kam wenig bis nichts, sodass die Platzherren ohne grosse Fussballkunst den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren liessen und den Sieg problemlos ins Trockene brachten. Sefa Gaye erhöhte für den Sportclub nach der Pause auf 2:0 – Schlussresultat. Für Tuggen geht damit eine Saison voller Enttäuschungen zu Ende. Nun gilt es, den Kopf zu lüften und sich schon bald auf die 1. Liga Classic zu -fokussieren und vorzubereiten. (rzü)

Brühl – Tuggen 2:0 (1:0)
Paul-Grüninger-Arena, 550 Zuschauer. – SR Mirel Turkes.
Tore: 1. Sabanovic 1:0. 51. Gaye 2:0
Brühl: Lazraj; Jakupovic, Franin, Araujo; Bushati (Panella); Gaye, Lanzendorfer, Scherrer, Nguyen; Riedle (66. Shala); Sabanovic (63. Guarino)
Tuggen: Fellmann; Schiendorfer, Peters, Todzi, Istrefi; Kuhn Stadler, D’Acunto, Santana; Shala, Stevic.
Bemerkungen: Tuggen ohne Waldvogel, Piperno, Tinner, Herlea und Al Obadie. – Verwarnungen: 32. Shala (Foul).
48. Franin (Foul). 65. Jakupovic (Foul).

Login Form

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014