News Junioren

Junioren E: schon wieder nur eine Halbzeit ...

Am Mittwoch waren die E-Junioren in Langnau am Albis zu Besuch. Viel war über den Gegner nicht bekannt, darum starteten die Junioren eher vorsichtig ins Spiel. Das kleine Spielfeld und der Kunstrasen vereinfachten die Partie auch nicht unbedingt.
Von Dani Horisberger
Die Partie war zwar von Anfang in Tuggner Händen beziehungsweise Füssen, aber irgendwie war alles fast  zu einfach, und der Ball kam nie dorthin, wo er eigentlich sollte. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass nach dem Tuggner Führungstreffer fast im Gegenstoss wieder der Ausgleich kam. Zur Pause stand es 2:1 für Tuggen. Und dann kam die zweite Halbzeit: Wie so oft in der Vergangenheit, zeigte die Mannschaft nun ihren wahren Charakter, besann sich auf ihre Qualitäten und spielte Langnau fast an eine Wand. Hervorheben sind die konsequente Abwehrhaltung und die Top-Leistung des Goalies. Den Junioren eine herzliche Gratulation zum Sieg. Am Schluss stand es 7:1 für Tuggen.
Ein unbedingtes Steigerungspotenzial ist bei der Chancenauswertung zu suchen. Die Tuggner Junioren benötigen zu viele Anläufe, bis es dann endlich klappt; das birgt gewisse Gefahren. Dies wird sich dann in den nächsten beiden Spielen vom 30. Mai und 2. Juni zeigen, dann nämlich stehen die Partien gegen den Ersten und Zweiten in der Gruppe bevor.
Langnau a Albis Eb – Tuggen E 1:7

Die nächsten Spiele:
Mi, 30. Mai: Kilchberg-Rüschlikon Ec – Tuggen E (19 Uhr)
Sa, 2. Juni: Tuggen E – Adliswil Eb (9.30 Uhr)

Junioren E: die erste Halbzeit...

 
Dani Horisberger
 
Am Samstag konnte der FC Tuggen den FC Einsiedeln in der March begrüssen. Bei kühlen 5 Grad starteten die Junioren in ihr 2. Meisterschaftsspiel. Die Einsiedler Junioren machten es den Einheimischen leicht, sie waren noch nicht auf dem Spielfeld in Tuggen angekommen. Zur Pause stand es 6-0 für Tuggen. Die Tuggner Junioren konnten in der 1. Halbzeit fast walten und schalten wie sie wollten. Schöne und schnelle Spielkombinationen waren zu sehen. Nach dem Pausentee war aber dann alles anders. Der Gegner war plötzlich da und wie! Zwei schnelle Gegenstösse und schon hiess es 6-2. Die zweite Halbzeit war total ausgeglichen und endete am Schluss 3-3 unentschieden. Aber zum Glück war ja da das 6-0 aus den ersten 30 Minuten und der FC Tuggen konnte sich zum Schluss über ein 9-3 Sieg freuen.
Wie bereits in Wädenswil konnte die Mannschaft nur wieder über eine Halbzeit wirklich überzeugen. Es werden sicher stärkere Gegner kommen und da sind dann 60 Minuten Konzentration gefordert. Wenn man die guten Halbzeiten gegen Wädenswil und Einsiedeln nimmt erhält man ein Bombenspiel! Die Kids sind also noch recht gefordert. Wenn man aber bedenkt, dass der Weg das Ziel ist und nicht das Ziel der Weg, dann sind wir richtig unterwegs....!
FC Tuggen E – FC Einsiedeln E 9-3

Junioren E: Die zweite Halbzeit...

Endlich, endlich wieder Meisterschaft! Die Tuggner Junioren starteten am vergangenen Samstag gegen Wädenswil in die neue Meisterschaft. Alle waren gespannt, wo standen die Jungs? Die Erwartungen waren nach der tollen Hallensaison doch enorm gross.

Von Dani Horisberger

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014