Schiedsrichter gesucht!

Der FC Tuggen sucht per sofort einen Schiedsrichter! Allfällig interessierte können sich 

bei Josef Gugi Bamert unter josef.bamert@tulux.ch oder 055 465 60 00 melden!

Es müsste die offzielle Schiedsrichter-Ausblidung absolviert werden mit anschliessendem

Einsatz bei Meisterschaftsspielen ab Kategorie C-Junioren. 

Weitere Informationen zur Ausbildung hier.

Schiri

News Senioren & Veteranen

Senioren

Senioren 2014-15 web

Liga: Senioren 30+
Trainer:





Reto Bamert
Etzelstrasse 2a
8856 Tuggen
Tel P: 055/445 16 53
Tel G: 055/465 60 00
Mobile: 079/406 96 92
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag: 20.15 - 21.45 Uhr
Trainingsort Sommer:
Fussballplatz Linthstrasse
Trainingszeiten Winter: -
Trainingsort Winter: -
   

Veteranen: Alles neu, auch das Resultat

 
Von Kurt Vogt
 
Traditionsgemäss tragen die Veteranen ein Heimspiel in Buttikon aus. Was Gugi schon vor dem Match in der Kabine präsentierte, war das Kontrastprogramm zum letzten Meisterschaftsspiel. Funkelnigelnagelneue Tenues hatte der Trainer parat gelegt. Was für ein Anblick. Keiner musste sich mehr in einen eng anliegenden Neoprenanzug zwängen und auch die Stulpen liessen verschiedene Wadengrössen zu.
Auch der Matchball war erstmalig im Einsatz. Auch neu war der Captain, eine Änderung welche sich lohnte wie sich später zeigte.
Kaum hatte der Unparteiische das Spiel lanciert kachelte es schon im Gästegehäuse. Claudio Ruoss’ strammer Schuss aus 6 Metern war für den Tuggner Roli Knecht im Gästetor unhaltbar. Tuggen/Buttikon erarbeitete sich in der Folge Chance um Chance, musste sich aber zwischenzeitlich auch bei Goali Märk Hegner bedanken, der seine Farben mit feinen Paraden vor dem einen oder anderen Gegentreffer bewahrte.
Irgendwann geschah dann das Unfassbare. Ein Querzuspiel konnte Vogt zum Resultatausbau verwerten.
Zwei Aluminiumtreffer nach Kopfball sowie ein mirakulös gehaltener Flachschuss von Knecht waren Grund mit dem Halbzeitresultat aus Gastgebersicht trotzdem unzufrieden zu sein.
Nach der Pause wurde weiter Druck gemacht. Was folgte war dann Aluminiumtreffer Nummer 3 von Vogt und auch Bonthuis’ Abschlussversuch landete am selben Gegenstand. Das warme Wetter zehrte dann beidseits an den Kräften, was sich im dahin schmelzenden Spielfluss äusserte. Uznach kam in der Folge auch zu Chancen, wovon einer zur Resultatverkürzung verwertet wurde. Mit diesem Einschuss kam dann auch wieder Spannung auf. Die Kraft und die Zeit liessen es dann beidseits nicht mehr zu, die anwesenden Zuschauern (unter ihnen FC Bayern Sympathisant „Hacki“ Werner Wolf) mit weiteren Toren zu verwöhnen. Somit beendete Tuggen/Buttikon mit diesem Sieg eine während der Ära Gugi noch nie dagewesene Negativserie und sicherte sich gleichzeitig auch grad definitiv den Ligaerhalt.
 
Meisterschaft:  Tuggen/Buttikon – Uznach 2:1 (2:0)
 
Tore: 5. Ruoss Claudio 1:0. 22. Vogt 2:0. 58. Uznach 2:1.
 
Tuggen: Hegner, Keller, Arpagaus, Peter Bamert, Laib, Matter, Bonthuis, Vigini, Claudio Ruoss, Pistilli, Vogt
Ersatz: Gugi Bamert, Mauro, Geiger (Gusti)
Abwesend: Dani Ruoss, Ott, Drmic, Horisberger, Julius, Jakaj Güntensperger, Steinauer, Allenspach, Janser
 
Bemerkungen:
 
- Tuggen/Buttikon spielte mit neuen blauweissen Tenues. Aus Gewichtsgründen wurde vorerst auf eine Werbeaufschrift verzichtet. Sollte sich ein geeigneter und auch solventer Partner finden, kann dieser Entscheid jedoch durchaus revidiert werden. Interessenten melden sich bitte bei Enzo Pistilli. Bei ihm kann man auch grad die maximale Breite eines Werbeschriftzuges ausmessen.
- Peter Bamert’s grossartige Trainingsleistung mit unzähligen Kopfballtoren verdankte der Trainer mit einem Platz in der Startaufstellung. Mal schauen ob Gugi an dem Mann festhält, der sein Talent bereits seinem Sohn weitergegeben hat.
- Anwesend war auch ex Libero Slavko Drmic. Wie von ihm zu erfahren war, ist eine Rückkehr auf den Fussballplatz wegen seinem lädierten Knie nicht mehr denkbar. Die Veteranen danken dir Slavko für den geleisteten Einsatz!!! Gleichzeitig würde es sie freuen, wenn Du dem neuen Libero Dölf Laib den einen oder anderen Typ geben könntest. Da klappt noch nicht alles so 100%-ig.
- Zwischenzeitlich wurden innerhalb des Gastgeberteams auch verbale Fights geführt. Ist zu hoffen, dass der Zwist zwischen Bonthuis und Pistilli beim nächsten Besuch in Bonthuis’ Weinkeller wieder runtergeschwemmt werden kann.
 
Torschützenklassement
 
6    (+0)     Bonthuis
5    (+0)     Pistilli       
3    (+0)     Drmic
3    (+0)     Jakaj
2    (+1)     Vogt
2    (+1)     Ruoss Claudio
1    (+0)     Matter
1    (+0)     Bamert Peter
1    (+0)     Laib
 
Nächstes Spiel: FC Tuggen/Buttikon – FC Wagen, Dienstag 29. Mai 20:00 Uhr, Linthstrasse

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014