Von Kurt Vogt:
 
7. August 19:15 Sportplatz Linthstrasse. Es wird ruhig, das Vogelgezwitscher ist plötzlich weg, die Mäuse verschwinden wieder in ihre Löcher, das Gras zittert durch die Vibrationen, welche sich durch das Erdreich ziehen, die ganz in der Nähe weidenden Kühe stoppen ihr Abendmahl und schauen was da von der Ferne kommt.
Ja genau, die Veteranen haben Trainingsbeginn. Gestärkt mit Sommerkalorien verpackt in Essen und Getränke besammeln sie sich zur ersten intensiven Trainingseinheit.
Doch bei genauerem Hinschauen wird schnell klar, Gugis Diätplan (inklusive Stumpentherapie, siehe Foto) wurde in der fussballlosen Zeit mehrheitlich eingehalten. Dies wurde auch recht schnell vom Trainer estimiert und das Training wurde kurzerhand von der gefürchteten Konditionseinheit auf die sympathischere Variante „Mätschlä“ umgestellt.
 
Was gibt’s Neues:
 
Die Veteranen spielen (immer noch) in der Meisterklasse Gruppe 2. Die beiden Absteiger Lachen/Altendorf und Volketswil wurden durch FC Wald und FC Meilen ersetzt.
Trotz intensiven Bemühungen an der Transverfront konnten nur zwei Zuzüge vermeldet werden. Attilio „Tili“ Nibbia wird in der kommenden Spielzeit die Blau/Weissen verstärken. Besser bekannt an der Linthstrasse ist Lukas Angehrn der sich bereits im Juniorenbereich engagiert. Ein recht herzliches Willkommen diesen Beiden. Hier schon einmal der Hinweis, dass ihr nicht zwingend immer Kusli anspielen müsst, wenn dieser den Ball verlangt.
Eigentlich gibt es da noch mal ein Zuzug. Roli Janser best ausgewiesener Defensivspieler ist nach längerer Abwesenheit wieder zurückgekehrt. Ist zu hoffen, dass er die nach dem Ausscheiden von Slavko Drmic schmerzlich vermisste Stabilität in der Innenverteidigung wieder zurückbringt.
Im Angriff, und das hat Gugi gut erkannt, war kein Handlungsbedarf und somit auch kein Zuzug.
Gewöhnungsbedürftig sind auch die neuen Trainingszeiten. Diese wurden um eine halbe Stunde nach hinten geschoben, damit die verblassten Stars nicht den aktuellen Stars (1. Mannschaft) in die Quere kommen. Nicht an den neuen Trainingsbeginn gewöhnen muss sich Mario Mauro, da er eh immer eine halbe Stunde zu spät kam.
 
2. Rang am Senioren/Veteranenturnier in Siebnen:
 
Traditionsgemäss nehmen die Veteranen jeweils an diesem Saisonvorbereitungsturnier statt. Bei herrlichem Wetter konnte sich Tuggen/Buttikon nach 2 Siegen und einem Unentschieden in den Gruppenspielen für das Finale qualifizieren. Mit Richterswil (Senioren) stand man dort dem Sieger der anderen Gruppe gegenüber. Diese spielten dann den durchschnittlich vermutlich 10 Jahre jüngeren Altersdurchschnitt aus und gewannen verdient mit 1:0 Toren. Trotzdem ein erfolgreicher Test bei einem toll organisierten und durchgeführten Turnier.
 
Zu Beginn eine Cup-Runde:
 
Am Freitag 24. August wird der erste Ernstkampf innerhalb des Regionalcups bestritten. Gegner ist Schlieren und gespielt wird in Zürich. Für Navigationsgerätebesitzer sei gesagt, dass der Fussballplatz leicht zu finden ist, wenn man dann an diesem Gerät keinen Rechtschreibfehler beim Eintippen macht. Bei Fragen steht auch Markus „Kusli“ Keller zur Verfügung.
Eine Woche später dann der Meisterschaftsauftakt an der heimischen Linthstrasse gegen Männedorf/Oetwil.
 
Impressionen vom Trainingsauftakt:
 
Bekanntgabe_Saisonziel1 
Bekanntgabe des Saisonzieles: „Nöd abschtigä“

Gugi_Zepter_in_der_Hand1
Gugi hat das Zepter immer noch voll in der Hand oder am Rücken

Atilio_Nibbia1
Zuzug Attilio Nibbia

Lukas_Angehrn2
Zuzug Lukas Angehrn

 komische_Uebung1
 Die beiden Rolis bei irgend „sonärä komischä Üebig“
  Mannschaftsfoto1
 no comment

 Gugi_Stumpen 
Gugi präsentiert seine neue Stumpentherapie
Soll anscheinend auch seine Frau begeistert haben
 
 Pistilli_guten_Sommer1
Pistilli, hat guten Sommer gehabt


Teilen:

Nächstes Spiel

FC St. Gallen II - FC Tuggen
 
  vs. tuggen

Samstag, 20. Oktober 2018
IGP Arena, Wil 
14:00 Uhr

Letzes Spiel: 


FC Tuggen - FC Baden
tuggen vs. baden

6:2
 
3' Meier (1:0)
43' Morina (2:0)
52' Krasniqi (3:0)
58' Avdyli (4:0)
64' Ladner (4:1)
75' Farkas (5:1)
79' Stadler (6:1)
86' Ladner (6:2)
 

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn