News 1. Mannschaft

Vorbereitungsspiele FC Tuggen

Freundschaftsspiele FC Tuggen

Hier alle Freundschaftsspiele unserer ersten Mannschaft im Überblick! Wir freuen uns auf eine spannende wenn auch intensive Vorbereitungszeit!

Heim  Auswärts   Ort    Datum/Zeit
 FC Tuggen -  FC Gossau            Linthstrasse            05.07.2017 um 20:00 Uhr
 FC Wil - FC Tuggen    Wil   07.07.2017 um 19:30 Uhr
 FC Tuggen - FC Frauenfeld    Linthstrasse   08.07.2017 um 17:00 Uhr
 FC Blue Stars - FC Tuggen    Zürich, Hardhof   12.07.2017 um 19:45 Uhr
 FC Tuggen - FC Zürich U21    Linthstrasse   15.07.2017 um 18:00 Uhr
FC Baden - FC Tuggen   Baden   29.07.2017 um 14:00 Uhr

Berichterstatter für die Zeitung gesucht

Die Lokalzeitung „March-Anzeiger“ sucht für die kommende Spielzeit des FC Tuggen einen freischaffenden Mitarbeiter.

Was dich erwartet
Als freischaffender Mitarbeiter für den „March-Anzeiger“ verfolgst du vor Ort die Heim- und Auswärtspartien des FC Tuggen in der 1. Liga Classic. Du recherchierst selbstständig, verfasst eigene Spielvorschauen und Matchberichte inklusive Telegramm und bist stets auf dem Laufenden darüber, was sich rund um den FC Tuggen tut. Du erhältst einen Einblick in den Journalismus und die Chance, das lokale Sportgeschehen aktiv mitzugestalten.

Was du mitbringst
- Du hast eine Berufslehre oder die Matura erfolgreich beendet und/oder absolvierst zurzeit ein Studium – oder hast es bereits beendet.
- Du bist motiviert und kannst mit der Sprache als Arbeitswerkzeug umgehen
- Du kennst dich im Fussball aus und verfolgst vor allem den Regionalfussball
- Du hast an den Wochenenden Zeit und freust dich auf die Spiele des FC Tuggen

Interesse geweckt? Dann melde dich bei der Sportredaktion (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Kaderplanung Saison 2017/2018

Die Kaderplanung der ersten Mannschaft rund um Trainer Danijel Borilovic und Assistenz-Coach Vettas Costa ist abgeschlossen. 

 Abgänge:  
   
Piperno Antonio  
Cabanas Raul  
Zverotic Anes  
Senn Daniel   
Stevic Marsel  
Peters Patrick  
Romero Leo  
Kuhn Dominik  
Doda Vilson  
Shala Jusuf  
Waldvogel Timon  
   
 Zuzüge:  Letzter Verein:  Position:
     
 Gutierrez Luis  BSC Old Boys  Innenverteidiger
 Uzelac Josip  YF Juventus  Verteidiger/Mittelfeld
Avdyli Rinor FC Thalwil Verteidiger
Badalli Durim FC Wettswil-Bonstetten Verteidiger
Junuzi Taulant FC Rapperswil-Jona  Verteidiger
Renna Alessandro FC Seefeld Mittelfeld
Marjanovic Nikola FC United Zürich Mittelfeld
Ugljesic Petar FC Zug 94 Stürmer
Jakupov Jakup FC Wettswil-Bonstetten Stürmer
Morina Dardan FC Rapperswil-Jona Stürmer

Die neue Mannschaft wird mit grosser Motivation und voller Elan in die Saison starten. Eine intensive Vorbereitung unter der Leitung von Danijel Borilovic steht auf dem Programm. Der FC Tuggen ist zuversichtlich, dass man mit einer starken und kompetitiven Mannschaft in der neuen Liga beginnen kann. 

Ein Ende der bitteren Sorte

Nach dem Abstieg muss der FC Tuggen in den nächsten sehr sauren Apfel beissen. Der Schweizer Cup 2017/18 findet ohne die Märchler statt.
Aus. Ende. Vorbei.


Nachdem der FC Tuggen vor Wochenfrist nach fünf Jahren definitiv aus der Promotion League abgestiegen war, schied das Fanionteam Tuggens auch bereits aus dem Cup aus, bevor er überhaupt erst richtig begonnen hat. Die Märchler -verloren gegen den ehemaligen Ligakonkurrenten Brühl das Cup-Quali-fikationsspiel 0:2. Dabei hätte trotz der sportlichen Misere ein Funken Hoffnung bestanden, hatte Tuggen beim letzten Aufeinandertreffen zum Auftakt der Frühlingsrunde gegen den gleichen Gegner 2:1 gewonnen und die Durststrecke von neun Partien ohne Sieg beendet.
Aber die Hoffnungen wurden früh begraben. Samuel Sabanovic brachte seine Farben vor 550 Zuschauern in der ersten Minute (!) in Führung. Von den Gästen kam wenig bis nichts, sodass die Platzherren ohne grosse Fussballkunst den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren liessen und den Sieg problemlos ins Trockene brachten. Sefa Gaye erhöhte für den Sportclub nach der Pause auf 2:0 – Schlussresultat. Für Tuggen geht damit eine Saison voller Enttäuschungen zu Ende. Nun gilt es, den Kopf zu lüften und sich schon bald auf die 1. Liga Classic zu -fokussieren und vorzubereiten. (rzü)

Brühl – Tuggen 2:0 (1:0)
Paul-Grüninger-Arena, 550 Zuschauer. – SR Mirel Turkes.
Tore: 1. Sabanovic 1:0. 51. Gaye 2:0
Brühl: Lazraj; Jakupovic, Franin, Araujo; Bushati (Panella); Gaye, Lanzendorfer, Scherrer, Nguyen; Riedle (66. Shala); Sabanovic (63. Guarino)
Tuggen: Fellmann; Schiendorfer, Peters, Todzi, Istrefi; Kuhn Stadler, D’Acunto, Santana; Shala, Stevic.
Bemerkungen: Tuggen ohne Waldvogel, Piperno, Tinner, Herlea und Al Obadie. – Verwarnungen: 32. Shala (Foul).
48. Franin (Foul). 65. Jakupovic (Foul).

Den Abstieg ganz kurz vergessen

Der FC Tuggen hat morgen die Möglichkeit, die missratene Saison zu retten. Auswärts bei Brühl
kann er sich für den Schweizer Cup qualifizieren. Die SR Delémont war im Juni 2015 in derselben Situation wie der FC Tuggen jetzt. Eine Woche zuvor mussten sich die Jurassier aufgrund des Abstiegs aus der Promotion League verabschieden. Die Saison war aber noch nicht zu Ende. Sie empfingen Tuggen zu Hause auf der Blancherie zum K.o.-Spiel für den Einzug in den Schweizer Cup. Es war die Chance für Delémont, sich
mit einem Sieg und damit der Gewissheit, in der kommenden Saison zwar eine Liga tiefer, aber immerhin im Cup zu spielen, in die Sommer-
ferien zu verabschieden. Kurz: Sie spielten darum, die Saison zu retten.
Und so trat Delémont an diesem sommerlichen Juni-Abend dann auch auf. Ohne spielerisch zu überzeugen zwar, aber mit einem kämpferisch einwandfreien Auftritt gewann es im Elfmeterschiessen. Der Jubel war grenzenlos. Auf der anderen Seite war der FC Tuggen, der die Cupfeste gegen -Basel, Zürich und Sion noch in frischer Erinnerung hatten, masslos enttäuscht. Es war eine der bittersten Niederlagen, die der FCT in der Ära Adrian Allenspach kassierte. Dieser ärgerte sich noch Stunden nach dem Spiel. «Eine Saison ohne Cup. Sch …»

Kein Favorit in Sicht

Einen Favoriten in der morgigen Partie gegen Brühl St. Gallen gibt es nicht, selbst wenn man gewohnte Fussball-Floskeln wie «der Cup hat eigene
Gesetze» ausser Acht lässt. Das Gros der Absteiger-Mannschaft Tuggens bleibt beisammen. Die Motivation ist gross, diesen letzten Ernstkampf der Saison zu gewinnen und sich die Chance auf ein Cupspiel gegen einen «Grossen» zu wahren. Und selbst jene Spieler, die Tuggen im Sommer verlassen werden, werden es nicht zulassen wollen, dass sie ihre Zeit in der March mit einem Misserfolg beenden. (azü)

Brühl – Tuggen
Samstag, 16.30 Uhr, Paul-Grüninger-Stadion

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014