Der FC Tuggen siegte im gestrigen Heimspiel gegen Schlusslicht Mendrisio knapp aber hochverdient mit 2:1. Die Märchler mussten die frühe Gästeführung (27. Minute) wettmachen, Jakup Jakupov und Andrei Herlea drehten die Partie zu Gunsten des Heimteams. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, auch weil Tuggen mit zwei Aluminiumtreffern und einem verschossenen Penalty viel Pech bekundete. Dank dem Zittersieg und den drei Punkten gegen das Schlusslicht schiebt sich Tuggen in der Tabelle auf Rang zwei vor, der nach Qualifikationsschluss für die Aufstiegsspiele berechtigt ist. Noch verbleiben aber fünf Meisterschaftspartien, in denen die Equipe von Trainer Adrian Allenspach ihre Position behaupten muss.

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn