Der FC Tuggen empfängt im heutigen Nachholspiel den FC Mendrisio.

von Tobias Akermann, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Der FC Tuggen hat im heutigen Nachtragspiel gegen Mendrisio die Möglichkeit, punktemässig zu Wettswil-Bonstetten (2.) aufzuschliessen. Mit einem Vollerfolg würden die Märchler, anhand der besseren Tordifferenz, auf den zweiten Tabellenrang vorstossen. Dieser begehrte Platz würde Ende Saison für die Aufstiegsspiele berechtigen. Das ist allerdings Zukunftsmusik. Zu absolvieren sind inklusive des heutigen Heimspiels noch sechs Runden.
Tuggen kann nach mehr als dreiviertel der Saison eine positive Bilanz ziehen. In den bisherigen sechs Rückrundenpartien musste Tuggen den Rasen in der Meisterschaft nie als Verlierer verlassen (vier Siege,zwei Unentschieden). Demnach verwundert es nicht, dass Tuggen in der Spitzengruppe mitmischt.

Im Hinspiel nicht überzeugt

Beim heutigen Flutlichtspiel gastiert der FC Mendrisio an den Linthstrasse. Die Tessiner sind so etwas wie die Enttäuschung der Liga. Mit nur acht Punkten kleben die Tessiner am Tabellenende fest. Noch im Sommer stieg Mendrisio als einer der Favoriten für die vordersten Plätze in die Saison. Es kam anders. Auf eine völlig verkorkste Hinrunde reagierten die Tessiner und wechselten im Winter Trainer und viele Spieler aus. Der erhoffte Erfolg blieb trotz des Umbruchs aus. Angesichts der aktuellen Situation ist Tuggen klarer Favorit. Jedoch haben die Märchler im Hinspiel gesehen, dass es alles andere als einfach ist, gegen Mendrisio zu spielen. Beim Auswärtsspiel Anfang September zeigte Tuggen die bis anhin schlechteste Saisonleistung und musste sich mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

Tuggen – Mendrisio Heute, 20 Uhr, Linthstrasse

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn