Erstligist Tuggen ist am Sonntag mit einem 5:3-Derbysieg gegen Linth in die Frühlingsrunde gestartet. Nun folgt das erste Heimspiel gegen das zweitplatzierte Wettswil-Bonstetten. Rückkehrer Petar Ugljesic freut sich.

von Tobias Akermann, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

 

Ugljesic


Der interne Topskorer der vergangenen Saison ist zurück auf dem Feld: Petar Ugljesic. Der FCT-Stürmer musste in der Hinrunde, nach nur einem Spiel, aufgrund einer schweren Ellbogenverletzung im Abschlusstraining die Segel streichen. Ugljesic verpasste daraufhin die komplette Hinrunde. Nun ist er wieder zu 100 Prozent fit – und ist quasi ein Neuzugang. «Verletzungen sind nie schön, ich bin froh, dass ich jetzt wieder auf dem Platz stehen kann», so der Vollblutstürmer.

Mit Verletzungen hatte Ugljesic immer wieder zu kämpfen. Schon zu Juniorenzeiten. «Ich musste viermal den Fuss operieren – ich weiss inzwischen, wie ich mit solchen Situationen umgehen muss.» Die jüngste Zeit, in der er zum Zuschauen verdammt war, machten ihm seine Mitspieler mit guten Leistungen leichter. Dennoch brennt der 26-Jährige förmlich: «Ich konnte schon am Ende der Hinrunde wieder mittrainieren und wäre auch für das letzte Meisterschaftsspiel im November einsatzfähig gewesen, doch wir wollten kein Risiko eingehen». So kam Ugljesic beim Auftakt der Frühlingsrunde am Sonntag – 5:3-Derbysieg gegen Linth – zum ersten Teileinsatz. Mit der Leistung des Teams ist Ugljesic zufrieden. «Wir hatten die Partie weitgehend im Griff und zeigten eine solide Leistung über die gesamte Spielzeit ».


Dennoch erhielt die sonst so solide Tuggner Defensive drei Gegentore gegen den Liganeuling. «Sicherlich ein Punkt, an dem wir arbeiten müssen», so Ugljesic. Von defensiver Schwäche will der Offensivspieler dennoch nichts wissen: «Wir sind auf jeder Position sehr gut besetzt, auch in der Verteidigung. Wir machen uns das Leben meistens selber schwer und sind teils unkonzentriert. Dass müssen wir verbessern. »

«Müssen uns nicht verstecken»


Die Tuggner sind gut beraten,schnellstmöglich zu den defensiven Stärken der letzten Saison zurückzufinden. Denn in den nächsten zwei Spielen kommt es zu Direktduellen mit dem Tabellenzweiten Wettswil-Bonstetten und dem viertplatzierten Eschen/Mauren. Wer mit Petar Ugljesic über solche Spitzenspiele spricht, merkt ihm die Freude an: «Genau für solche Spiele arbeiten wir die ganze Saison hart und geben Vollgas. Darum werden wir morgen bereit sein.» Im letzten Sommer konnte die Allenspach-Elf das Hinspiel 3:0 gewinnen. Gross auf dieses Spiel zurückschauen will Petar Ugljesic aber nicht. «Es ist ein anderes Spiel und eine neue Ausgangslage, wir werden Wettswil sicher nicht unterschätzen, denn wir wissen von den Qualitäten des Gegners. Nicht umsonst sind sie so weit oben in der Tabelle.» Dennoch fügt er an: «Wir haben genug Selbstvertrauen und müssen uns von niemandem verstecken».

Tuggen – Wettswil-Bonstetten Samstag, 16 Uhr, Linthstrasse

Teilen:

Nächstes Spiel

No events

Letztes Spiel: 


           FC Gossau - FC Tuggen               
gossau sg vs. tuggen

3:1
 
27' Yannick Stacher (1:0)
51' Stjepan Vuleta (2:0)
52' Jakup Jakupov (2:1)
82' Robin Estermann (3:1)
 

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn