Als der Flieger dann endlich um 12:00 Uhr abhob, waren die ersten schon eingeschlafen. Andere schauten Filme oder unterhielten sich.
Nach 4 angenehmen Stunden landeten alle Passagiere auf Kanarischem Boden. Schocknachricht eins war erst gerade verdaut - schon kam Schocknachricht Nummer zwei: Ganze 16 Koffer hatten den Weg nach Gran Canaria nicht gefunden. Man musste nicht Einstein sein um zu wissen, dass diese Quote nicht berauschend war. Nach zwei weiteren Stunden Wartezeit und Bewältigung des Papierkriegs ging es endlich los in Richtung Hotel Princess in Maspalomas.

Im Hotel angekommen, kam schliesslich die erste gute Nachricht: Alle Zimmer waren schon bezugsbereit! Alle guten Dinge sind bekanntlich drei. Am gestrigen Tag war es leider umgekehrt.
Schocknachricht Nummer 3: Kein Abendessen! Als die Mannschaft inkl. Staff vor dem Restaurant standen, wurde man höflich abgewiesen.
Nach dem Einsatz von Felix Huber konnten aber alle Platz nehmen und nach einem anstrengenden Tag eine wohlverdiente Mahlzeit geniessen.

Im Shoppingcenter wurde klar, dass es unter den Fussbalern auch einige Shopping-Queens dabei hat. So wurden bis zu 20 Paar neue Fussballschuhe und etliche Kosmetikprodukte eingekauft.  Der Tag fand sein Ende mit einem lustigen und unterhaltsamen Gesellschaftsspiel. Puh, doch noch alles gut gekommen.

Sonnige Grüsse aus Gran Canaria

Javier Santana und Nikola Marjanovic

Teilen:

Nächstes Spiel

FC Kosova - FC Tuggen

kosovofc vs. tuggen

Soonntag, 30.09.2018

15:30 Uhr

Buchlern, Zürich

Letzes Spiel:

 FC Tuggen - FC Thalwil
tuggen vs. thalwil

3:0
 
32' Genc Krasniqi (1:0)
65' Genc Krasniqi (2:0)
74' Dardan Morina (3:0)
 

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn