News 1. Mannschaft

Trainingslager 7. Tag

TL17

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum gestrigen Tagesbericht: Das Verliererteam der FCT-Sommerolympiade wurde von Cristina mit Leadschatten und Lippenstift geschminkt. Diese fünf Schönheiten mussten dann beim Abendessen allen Spielern die Getränke servieren. Nicht alle fühlten sich in dieser neuen Rolle wohl. Vor allem jene Spieler, welche sonst durch flotte Sprüche, selbstbewusstes Auftreten und grosse Erzählungen auffallen, waren auf einmal erstaunlich ruhig… (Namen der Redaktion bekannt). Zu Ehren von Reto's Geburtstag wurden die Gesellschaftsspiele (BÖSI und MEIER) den neuen Spielern erklärt. Dies sehr zur Freude von unserem gutgelaunten Gesundheitsguru Reto.

Da wir heute Morgen aufgrund der Trainingseinheit im Stadion früher aufstehen mussten, fragten wir uns, ob die Augen einiger Spieler halb offen oder halb geschlossen waren.
Das Abschlussspiel des Morgentrainings war für zwei unserer Spieler von besonderer Bedeutung. F. F. aus T. und J. M. aus E. hatten bis anhin noch kein Spiel im Trainingslager gewonnen. Leider änderte sich an dieser Tatsache aufgrund eines krassen Schiri-Fehlentscheids nichts. Captain Santana hinterlegte jedoch nach dem Entscheid einen Protest, welcher mittlerweile aus dem Haus des Schweizer Fussballs in Muri abgelehnt wurde. Somit müssen die oben erwähnten Spieler auf das Trainingslager 2019 hoffen, damit endlich ein Sieg in einem Trainingsmätschli eingefahren werden kann.

Am späteren Nachmittag fand abschliessend das zweite Trainingsspiel gegen den FC Wangen b. Olten statt, welches nach einer sportlich guten Leistung mit 8:1 gewonnen wurde. Das traditionelle Schlussessen in einem argentinischen Steakhouse, welches wieder von F. H. aus T. übernommen wurde - HERZLICHEN DANK - und der darauffolgende Ausgang in
Playa del Ingles rundeten die Woche würdig ab.

Fazit: Die Bedingungen waren wie gewohnt hervorragend, man konnte den erwünschten Feinschliff erzielen und daneben gab es auch einige Anekdoten, welche noch lange in Erinnerung bleiben werden (Haftpflichtfall von R. A. aus Z., Sturzflug im Sand von T. W. aus S., Orientierungsprobleme von G. L. aus K. und die Selbstanzeige beim Werwolf
von D. S. aus W.).

Somit hoffen wir auf eine positive Rückrunde.

Remo Löffel, Adi Bernet und Adi Allenspach

 

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014