News 1. Mannschaft

«Ich erwarte ein hartumkämpftes Spiel»

 

Mit seinen 21 Jahren zählt Rinor Avdyli zu den jüngsten Akteuren im Kader des FC Tuggen. Nach seinem Wechsel vom Ligakonkurrenten Thalwil wurde der Abwehrspieler an der Linthstrasse bestens aufgenommen. 

 von Beat Hager

 Rinor Avdyli ist einer der zahlreichen Neuverpflichtungen beim FC Tuggen.
Er kennt den FCT-Trainer -Danijel Borilovic aus seiner Zeit beim FC Schwamendingen. Als -Borilovic im Sommer das Traineramt des FC Tuggen übernahm, hat er wieder Kontakt mit Avdyli aufgenommen und in zum FCT geholt. «Tuggen ist eine Top-Adresse und verfügt über ein gutes Kader. Dieser Transfer zu diesem ambitionierten Verein ist für mich persönlich ein Fortschritt», sagt der vielseitig einsetzbare Verteidiger. 

Nach seiner fussballerischen Ausbildung bei Schwamendingen führten seine Stationen über den FC Zürich (U18), YF Juventus (Promotion League) sowie Thalwil. Nun will sich der Verteidiger in Tuggen einen Namen machen.  «Vom ersten Training an fühlte ich mich hier wohl. Der Verein hat klare Strukturen und es herrscht ein gutes Klima», zeigt sich der Neuzugang aus Zürich begeistert. 

 Al Abbadie nicht mehr beim FCT

 Nachdem er die gesamte Vorbereitung mitwirkte, stand Avdyli in den ersten vier Meisterschaftspartien als linker Innenverteidiger nicht nur in der Startformation, sondern spielte jeweils über die gesamten 90 Minuten durch. «In der Abwehr bin ich flexibel einsetzbar. Einfach so, wie mich der Trainer aufstellt», betont Avdyli, welcher beruflich in der Immobilienbewirtschaftung in Zürich tätig ist. Morgen Samstag hat er jedoch frei, dann spielt Tuggen zu
Hause gegen Mendrisio. «Wir wollen oben mitmischen und streben nach Möglichkeit die Teilnahme an den -Aufstiegsspielen an. Daher benötigen wir gegen diesen guten und routinierten Gegner drei Punkte, wobei ich eine hartumkämpfte Partie erwarte», blickt Avdyli voraus. 

Allerdings muss Tuggen die nächsten drei bis vier Wochen auf den zuletzt stark aufspielenden Josip Uzelac verzichten. Er hat sich im Spiel gegen Kosova eine Aussenbandüberdehnung zugezogen. Ebenfalls wird gegen die Südtessiner auch der Einsatz von Nikola Marjanovic fraglich sein. Nicht mehr zum Kader Tuggens zählt Abduljabbar Al Abbadie. Der ehemalige Schweizer U19--Internationale verabschiedete sich aus beruflichen Gründen in die USA. 

FCT-Trainer Borilovic überliess für die morgige Partie nichts dem Zufall und liess den Gegner beim Gastspiel in Seuzach beobachten. «Mendrisio verfügt über eine sehr erfahrene Truppe», sagt Borilovic. Dazu zählt etwa der ehemalige Schweizer Internationale Alberto Regazzoni oder der Senegalese Michel Marcelin Sarr – für Erstligaclubs zwei überdurchschnittliche Akteure. «Um weitere drei Punkte zu erkämpfen, müssen wir geduldig auftreten», glaubt Borilovic. 

 

 

Tuggen – Mendrisio

 

Samstag, 16 Uhr, Linthstrasse  

 

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014