News 1. Mannschaft

«Wir sind offensiv eingestellt»

Petar Ugljesic wurde geholt, um Tore zu schiessen. Dies gelang ihm zuletzt doppelt. Der gute Saisonstart Tuggens macht beim neuen FCT-Stürmer nun Lust auf mehr. «Wir haben eine rosige Saison vor uns», so der 25-Jährige.

 Wie es Stürmer stets zu sagen pflegen, wenn sie eine Partie mit ihren Toren entscheiden, lehnt auch Petar Ugljesic nach seinem Doppelpack beim 3:0-Sieg in Balzers Lobhudeleien ab. «Es ist egal, wer die Tore schiesst.» Er betont mehrfach, wie wichtig ihm der Teamgedanke ist. Trotzdem weiss auch Ugljesic, warum er nach Tuggen geholt
wurde – nämlich, um Tore zu schiessen. «Auf den Schultern eines Stürmers lastet immer Druck, damit muss man umgehen können. Und ich habe diesen Druck gern, ich brauche ihn sogar, um mein Adrenalinspiegel raufzuhauen», so der ehemalige GC-Junior.

Ugljesic war in Balzers auch deswegen doppelt erfolgreich, weil das Tuggner Spiel unter dem neuen Trainer Danijel Borilovic bereits früh in der Saison zu funktionieren scheint. Auch Ugljesics Zusammenspiel mit Sturmpartner Jakup Jakupov. «Er ist auf und neben dem Platz wie ein Bruder für mich. Wir haben schon als Junioren zusammengespielt und harmonieren gut. Es wird zwischen uns auch kein Problem geben, wenn einer mal auf der Bank Platz nehmen muss», sagt Ugljesic, der zwar neu zum FC Tuggen stiess, dennoch aber viele Spieler bereits gekannt hat. «Mit Rinor Avdyli, Nikola Marjanovic oder Josip Uzelac bin ich quasi aufgewachsen. Mit vielen anderen habe ich zusammengespielt. Auch Trainer Borilovic kenne ich, seit ich klein war», so Ugljesic. 

 «Schaue nicht auf die Tabelle»

 Der 25-Jährige spricht mit Begeisterung, wenn er von seinen Teamkollegen spricht. «Ich lege für alle die Hand ins Feuer, dass sie in diese Mannschaft passen.» Als Beispiel nennt er das erste Saisonspiel gegen Höngg (0:0), das Tuggen auch hätte gewinnen können, wenn Andrei Herlea sich in einer Szene für den Pass statt den Schuss entschieden hätte. «Niemand regte sich darüber auf, auch nicht hinter dem Rücken Herleas. Alle munterten ihn auf.» Er ist überzeugt, dass diese Mannschaft «eine rosige Saison» vor sich hat. «Es ist kein Geheimnis: Wir wollen in die Aufstiegsspiele. Doch vorerst gilt nur das nächste Spiel. Auf die Tabelle schaue ich erst in der Rückrunde.» Auch nicht vor dem morgigen Spiel, wenn das bisher sieglose Gossau an der Linthstrasse zu Gast ist. «Ich weiss nicht, wo Gossau steht. Wir müssen unseren Plan durchziehen.» Dieser Plan ändere von Spiel zu Spiel, von Gegner zu Gegner ein wenig. Grundsätzlich gefalle ihm aber die Art Fussball, wie sie Borilovic spielen lasse. «Wir sind immer offensiv eingestellt», so Ugljesic. (azü)

 

Tuggen – Gossau

 

Samstag, 16 Uhr, Linthstrasse

 

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014