News 1. Mannschaft

Neuformierter FC Tuggen steht vor neuen Herausforderungen

Nach dem Abstieg aus der Promotion League streben die Tuggner in der 1. Liga Classic einen Top-3-Platz an.

von Beat Hager

Nachdem der FC Tuggen in den letzten fünf Jahren in der Promotion League spielte, musste das Team von der Linthstrasse am Ende der vergangenen Saison den 

Abstieg in die 1. Liga hinnehmen. 

Schon frühzeitig wurden die Weichen für die Zukunft gestellt und mit Danijel Borilovic ein neuer Trainer verpflichtet. Der 33-jährige kennt diese Liga und die Gruppe, stand er doch
zuletzt beim Stadtzürcher Quartierverein Seefeld an der Seitenlinie. Neben dem neuen Übungsleiter präsentiert sich den Fans auch eine neu formierte Mannschaft. Aus der Mannschaft der vergangenen Saison haben sich elf Spieler verabschiedet. Doch dürfte das Team mit den zehn getätigten Zuzügen zumindest nominell verstärkt worden sein. Mit Petar Ugljesic und Luis Gutierrez bringen gleich zwei Neuverpflichtungen Challenge-League-Erfahrungen mit. «Die Mannschaft habe ich mit dem Einverständnis von Präsident Felix Huber zusammengestellt. Das
Kader setzt sich aus 22 Top-Spielern zusammen und nun gilt es noch, die notwendigen Automatismen zu schaffen», sagt Borilovic. 

«Eine ambitionierte Mannschaft»

Während der Vorbereitungsphase wurde bis zu fünfmal wöchentlich trainiert, zudem standen fünf Vorbereitungsspiele auf dem Programm. «Wir sind eine ambitionierte Mannschaft und wollen mit einem guten Teamspirit zum Erfolg kommen. Natürlich werden wir als Absteiger gejagt, dennoch ist ein Tabellenplatz unter den ersten Drei unser erklärtes Saisonziel», so
Borilovic weiter. Als Gruppenfavorit sieht er die AC Bellinzona, wobei auch Wettswil-Bonstetten ein Wörtchen um die Aufstiegsrundenplätze mitreden könnte. Grosse Stücke hält der neue Übungsleiter von Mittelstürmer Petar Ugljesic, welcher in der vergangenen Rückrunde für den Erstligisten Zug 94 nicht weniger als 13 Tore schoss. 

Zum Auftakt gegen den Aufsteiger

Zum Saisonauftakt gastiert morgen Samstag mit dem SV Höngg der Aufsteiger an der Linthstrasse. Dabei kann der Tuggner Coach auf sein gesamtes Kader zählen, zumal die ferienabwesenden Akteure wieder zur Mannschaft zurückkehren. «Ich habe die Qual der Wahl und werde mich bezüglich der Startformation kurzfristig entscheiden. Als Absteiger sind wir gegen den Aufsteiger natürlich favorisiert. Dennoch erwarte ich einen schwierigen Saisonauftakt. Höngg dürfte sein Glück in den Kontern suchen», glaubt Borilovic vor dem ersten Ernstkampf.  

                        Tuggen – Höngg

                        Samstag, 19 Uhr, Linthstrass

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014