News 1. Mannschaft

Tuggen kehrt ohne Punkte zurück


Der FC Tuggen verlor im Wallis gegen die zweite Mannschaft Sions 1:3 und bleibt im Tabellenkeller sitzen.

von Roger Züger

Der FC Tuggen kehrte nach dem Gastspiel im Wallis gegen die Reserven Sions ohne Punkte nach Hause zurück. Der Tabellenletzte Tuggen hatte gegen das achtklassierte Sion 1:3 verloren. Überragender Spieler der Partie war Frederico Antonio Da Costa Ucalam. Ambrosio Da Costa, wie er mit seinem Künstlernamen beim Schweizer Fussball auf eigenen Wunsch geführt wird, schoss für die Platzherren alle drei -Tore. «Wir hatten 20 Minuten Mühe, danach waren wir voll im Spiel und hatten gute Chancen», sagte Javier Santana, der für den gesperrten Daniel Senn als Captain aufgelaufen war. Sion habe nur vier Torchancen gehabt, -jedoch drei gemacht. Was Tuggen fehlte, war ein eiskalter Vollstrecker wie Ambrosio Da Costa, der zuerst zweimal ungehindert zum Abschluss kam und sich nicht zweimal bitten liess und sein Dreierpack mit einem Weitschuss ins hohe Eck perfekt machte. Tuggen bekam das Talent des U18-Nationalspielers, der seit seinem Einsatz in der ersten Mannschaft am 5. März (gegen St. Gallen; 1:0-Sieg) als jüngster Super-League-Spieler der Saison gilt.

Dass die Gäste zum Start nicht auf Touren kamen, hatte mit der Aufstellung zu tun. FCT-Trainer Bruno Berner konnte weder auf die Aussenverteidiger Daniel Senn und Andrei Herlea (beide gesperrt) noch auf Innenverteidiger Tinner zurückgreifen. Berner agierte mit einer Dreierkette mit Istrefi, Peters und Schiendorfer, die zu Beginn noch nicht sattelfest war. Dennoch hat sich der FCT nach dem 0:2-Rückstand zurück in die Partie gekämpft. Jusuf Shala konnte, nach guter Vorarbeit von Dominik Kuhn und dessen Querpass in die Mitte, zum Anschlusstreffer einnetzen (29.). «Wir hätten weitere Chancen gehabt und waren näher am Ausgleich, als Sion beim Zweitorevorsprung», -resümiert Santana. Ein Pfostenschuss war jedoch alles, was Tuggen gelingen wollte, bevor Sion auf 3:1 erhöhte.

Mit dieser Niederlage bleibt der Punkterückstand Tuggens auf einen Nicht-Abstiegsplatz bei vier Zählern bestehen. Weil Bavois (13. Rang) gegen Basel 2 (3.) aber überraschenderweise 1:1-Unentschieden spielte, verbleibt Zürich United als einziges Team mit
27 Punkten unmittelbar über dem Strich (14.). Der FC Tuggen spielt in den letzten drei Partien gegen Bavois (13.), YF Juventus (12.) und United -Zürich (14.). «Die Teams sind mit uns auf Augen-höhe. Und die Ausgangslage hat sich nicht verändert: Wir haben alles in unserer Hand», sagt Javier -Santana mit Zuversicht.

Hauptsponsor

Tenüsponsoren

Medienpartner

FC Tuggen | Postfach 49 | CH-8856 Tuggen | info(at)fctuggen.ch | Copyright FC Tuggen 2014