Das Fanionteam des FC Tuggen bestritt am Mittwochabend ein Freundschaftsspiel gegen den Nachbarclub FC Lachen aus der 2. Liga Regional und gewann dieses souverän mit 4:0.


Antonio Piperno zeigte sich im Testspiel gegen Lachen von seiner besten Seite (Archivbild: Carlo Stuppia)

Am Anfang tat sich die Mannschaft von Trainer Adi Allenspach schwer gegen die aufsässigen Lachener und es brauchte eine schöne Einzelleistung von Antonio Piperno, um das Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken. Er konnte sich von der rechten Seite durchsetzen, zog in die Mitte und konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Penalty verwandelte Luca Russheim souverän zum 1:0 für den FC Tuggen. 

In der 31. Minute war es wieder der agile Antonio Piperno, der einen Glanzpunkt setzen konnte. Er tankte sich durch die Lachener Abwehr und versorgte das Leder mit einem gefühlvollen Schlenzer zum 2:0 ins lange Eck. 

Die 2. Halbzeit war geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Trotzdem hatte man nie das Gefühl, dass die Partie vom FC Lachen noch gedreht werden könnte. So war es Alex Titton, der Brasilianer in den Tuggener Reihen, dessen Abschluss vom Lachener Verteidiger nur noch mit der Hand abgewehrt werden konnte. Den anschliessenden Penalty verwertete er gleich selber mit einem satten Schuss in die Tormitte. Danach passierte lange nichts mehr. Die Lachener konnten nicht mehr und der FC Tuggen war zwar bemüht, aber auch ihm gelang nicht mehr viel. In der Schlussphase des Spiels konnten die Tuggener dann doch noch einmal jubeln, als sich Javier Santana auf der linken Seite gegen die Lachener Abwehr durchsetzte und mit einem trockenen Flachschuss in die entfernte Torecke das 4:0 für Tuggen markierte.

Bericht: Timon Waldvogel

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn