KADER 1. MANNSCHAFT

SPIELPLAN

Der FC Tuggen verliert bei Kosova 0:1 und wird im nächsten Jahr nicht im Cup spielen. Es war ein sehr ärgerlicher Sonntagnachmittag für die Tuggner. In der ersten Runde der Cup-Vorqualifikation unterlagen sie dem Ligakonkurrenten Kosova trotz grosser Überlegenheit 0:1. Die entscheidende Szene spielte sich in der 55. Minute ab. Ein Kosova-Spieler kam beim einzigen guten Angriff der Zürcher im gesamten Spiel im Strafraum zu Fall und der Schiedsrichter pfiff auf Elfmeter – eine fragwürdige Entscheidung. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Ex-Tuggner Enis Ramadani. Ärgerlich für die Tuggner war ausserdem, dass ihnen zweimal der Elfmeterpfiff verwehrt blieb. In der 80. Minute wurde Dardan Morina im Strafraum von Kosova gefoult. Anstelle von Elfmeter gab es aber die zweite gelbe Karte wegen Schwalbe gegen Morina, weshalb er vorzeitig unter die Dusche musste. «Das Spiel wurde im Strafraum entschieden», sagte FCT-Trainer Adrian Allenspach nach der Partie. Dort seien sie zu wenig kreativ gewesen und hätten so die Chancen nicht nutzen können. (mor)

Teilen:

 

ACHTUNG SCHUTZKONZEPT:
FÜR SÄMTLICHE HEIMSPIELE GILT DAS CORONA-KONZEPT

 

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn