KADER 1. MANNSCHAFT

SPIELPLAN

Der FC Tuggen zeigt sich in der neuen Saison weiterhin von seiner besten Seite. Im Spitzenkampf gegen Wettswil-Bonstetten sorgte Jakup Jakupovic mit zwei Toren für den Sieg.

von Stefan Horisberger, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Jakupov Jakup 1
War am Samstag gleich doppelt erfolgreich und avancierte zum Matchwinner: Jakup Jakupov. (Archivbild Carlo Stuppia) 


Ein Sechspunktespiel – so konnte man die Partie zwischen Tuggen und Wettswil-Bonstetten im Vorfeld bezeichnen. Das Spiel versprach qualitativ viel, trafen doch die beiden besten Teams der Gruppe drei aufeinander. Und tatsächlich zeigten die Tuggner von Beginn weg, warum sie an der Spitze der Tabelle stehen. Die Startprobleme mit der ungewohnten künstlichen Rasenunterlage einmal überwunden, kontrollierten die Gäste das Spiel grösstenteils. Der viele Ballbesitz konnte jedoch kaum in zwingende Chancen umgewandelt werden, nicht zuletzt auch, weil sich die Zürcher vor allem auf konsequentes Verteidigen konzentrieren. Ähnlich sah es auch Assistenztrainer Remo Löffel nach dem Spiel: «Wir hatten Mühe, in die Offensivzone zu kommen, weil Wettswil-Bonstetten sehr defensiv stand. Hingegen haben sie uns in der eigenen Zone nicht angegriffen, weshalb wir den Spielaufbau souverän gestalten konnten.»

Es brauchte viel Geduld

Somit mussten sich Spieler und Zuschauer in Geduld üben, wurden nach der Pause aber schon bald belohnt: Jakup Jakupov erzielte den ersten Treffer via Innenpfosten in der 52. Minute. Sogleich änderte sich das Spiel etwas, da sich das Heimteam nun offensiver ausrichten musste. In der Folge behielt Tuggen zwar die Oberhand, allerdings war Wettswil-Bonstetten im Ballbesitz nicht mehr so ungefährlich wie noch in der ersten Halbzeit. Auch dank Torhüter Alessandro Merlo, der einige Male stark reagierte, blieb es vorerst beim 1:0 aus Tuggner Sicht. Erst in der 80. Minute, als Dardan Morina am rechten Flügel entwischte und mit einem flachen Pass Jakupov im Strafraum in Szene setzte, vollendete dieser sicher zum 2:0 und erzielte damit an diesem Nachmittag seinen zweiten persönlichen Treffer.

Erleichterung im Trainerstaff

Damit war das Resultat besiegelt, auch wenn die Zürcher in der Nachspielzeit noch zu einer Grosschance kamen, die Merlo mit einem Blitzreflex klären konnte. Der Sieg ist nicht nur drei Punkte in der Tabelle wert, sondern tut auch dem Selbstvertrauen gut. Zudem bestätigt er das Trainerduo in seiner Arbeit. Die Erleichterung war auch Remo Löffel anzumerken: «Wir sind sehr erleichtert. Wir haben uns vorgenommen, dass wir am Anfang geduldig bleiben und die Führung suchen.» Dies sei nicht schlecht umgesetzt worden. Trotz des Sieges im Spitzenspiel blieb Löffel aber bescheiden: «Wichtig ist, dass wir dieses Spitzenspiel gewonnen haben. Wir müssen uns aber auch bewusst sein, dass mit Paradiso am nächsten Wochenende wieder keine einfache Aufgabe auf uns wartet. Wir nehmen Spiel um Spiel.» Damit sei man bisher gut gefahren. «Das wollen wir so beibehalten.»


Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn