KADER 1. MANNSCHAFT

SPIELPLAN

Dank eines Doppelpacks von Jakup Jakupov gewinnt Tuggen gegen Kosova Zürich.

von Stefan Horisberger, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Ausnahmsweise an einem Sonntag musste Tuggen am vergangenen Wochenende antreten, diesmal auswärts in Zürich beim FC Kosova. Beide Teams waren von Beginn an bemüht, den Weg aufs Tor zu suchen. In der 27. Minute kam erstmals grosse Gefahr vor dem Tor der Zürcher auf: Santana entwischte alleine auf der rechten Seite und fand mit einer guten Flanke den Kopf von Genc Krasniqi – nur eine Glanztat des Kosova-Keepers konnte den Führungstreffer verhindern. Tuggen fand sich im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit mit immer klareren Vorteilen. Trotzdem war es der FC Kosova, der praktisch aus dem Nichts nach 41 Minuten mit 1:0 in Führung ging.

Jakupov Jakup 01
Jakup Jakupov war gleich doppelt erfolgreich am Sonntag. (Archivbild Carlo Stuppia)

Mässige Leistung

Nach der Pause ging es etwas ausgeglichener weiter. Schliesslich war es aber Jakup Jakupov, der nach 56 Minuten trotz des schwierigen Spielverlaufs einen Treffer erzielte. Damit erhielten die Märchler wieder etwas Aufwind. Und sie sorgten für weitere Gefahr: Nach 65 Minuten landete ein weiterer Kopfball von Krasniqi an der Querlatte. Nur eine Minute später dann die grosse Chance auf den Führungstreffer, als Schiedsrichter Bannwart zugunsten der Tuggner auf den Elfmeterpunkt zeigte – Krasniqi scheiterte aber. Jakupov war es, der erst in der 73. Minute, nach einem Eckball von Meier, einnicken konnte. In der Folge kam Kosova noch einige Male gefährlich in Tuggner Strafraumnähe, allerdings zeigte die Defensiv-Abteilung rund um Torhüter Alessandro Merlo eine souveräne Leistung. Damit konnte Tuggen das Spiel in der zweiten Halbzeit drehen. Trainer Adrian Allenspach meinte dazu: «Wir mussten in der Halbzeitpause klare Worte finden, vor allem weil nach der Starthalbstunde eine zu grosse Zufriedenheit eingetroffen ist. Wir haben zu wenig nach hinten gearbeitet und so den Gegner, der bis anhin nicht viel vom Spiel hatte, aufgebaut.» Unter dem Strich holt Tuggen damit einen nicht unverdienten Sieg, allerdings darf das Schlussresultat auch nicht über die mässige Leistung hinwegtäuschen. «Die drei Punkte nehmen wir, auch wenn es kein überragendes Spiel war», so Allenspach.

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn