KADER 1. MANNSCHAFT

SPIELPLAN

Der FC Tuggen reist heute für das Hinspiel der Aufstiegsrunde nach Genf zu Etoile Carouge. Der Sieger dieses Duells spielt in der kommenden Saison in der Promotion League.

von Tobias Akermann und Franz Feldmann, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Morina Dardan Nioby Franck 1
Erzwang am vergangenen Samstad in der Verlängerung die Entscheidung: Dardan Morina. (Bild: Carlo Stuppia). 

Es war ein grosser Kampf zwischen dem FC Tuggen und der U21 des Team Waadts. 3:1 für die Märchler stand es nach 90 Minuten.Nach der regulären Spielzeit war es in der Verlängerung wiederum der eifrige Dardan Morina, der die Tuggner Aufstiegsträume am Leben erhielt. Nach zwei Vorlagen erzielte er elf Minuten vor Abpfiff den spielentscheidenden Elfmeter. «Wir haben uns auf den hochstehenden Gegner gut eingestellt», weiss Trainer Adrian Allenspach. «Wenn man die Serie anschaut, so sind sieben von neun Treffern nach Stehenden Bällen entstanden.» Das weise auch darauf hin, dass beide vergangenen Begegnungen nicht von Dutzenden von Tormöglichkeiten geprägt waren.

Etoile Carouge wird stärker sein

Der heutige Gegner Etoile Carouge wird da von ganz anderem Format sein, ist auch Allenspach überzeugt. Die Genfer waren Sieger der Gruppe 1 und setzten sich in den Aufstiegsspielen mit dem Gesamtskore von 6:0 ziemlich souverän gegen Solothurn durch. Lausannes Cheftrainer Giorgio Contini,der am Samstag auch in Tuggen anwesend war und das Scheitern seiner Nachwuchsmannschaft miterlebt hatte, konnte seinem Kollegen Allenspach den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg geben. «Contini bestätigte mir, dass Lausannes Nachwuchs in der Meisterschaft gegen Etoile Carouge keine Chance hatte und regelrecht auseinandergenommen wurde», so Allenspach. Schaut man sich die Resultate – 2:2 und 2:1 – der Genfer gegen Lausanne genauer an, dürfte diese Schilderung doch etwas übertrieben sein.

Nun ist alles möglich

So oder so, «nun ist alles möglich», erklärt Allenspach. «Wir hatten in der Vergangenheit schon viele spannende Duelle gegen diesen Gegner, die Tagesform wird entscheidend sein», glaubt er. «Wenn das Momentum auf deine Seite kippt,kann vieles in die gewünschten Bahnen laufen.» Es wird sich zeigen,wie schnell sich Tuggen von den Strapazen des vergangenen Spiels erholt hat. Denn zwischen dem letzten und dem nächsten Spiel liegen gerade Mal knapp 72 Stunden. Nicht nur die vielen Spiele in kurzer Zeit machen den Tuggnern zu schaffen. Genau zum ungünstigsten Zeitpunkt haben sich diverse Stammspieler verletzt. Raymond Tinner, Sead Jakupovic und Torhüter Alessandro Merlo werden nicht mitspielen können. Die eingesetzten Spieler der zweiten Garde haben ihre Sache gut gemacht, allen voran Torhüter Carlo Marty, der mit seiner Art viel Ruhe und Sicherheit in die Spiele der Qualifikationsrunde gebracht hat. Topskorer Genc Krasniqi hat in den letzten paar Minuten der Verlängerung trotz seiner Verletzung am Fussgelenk gezeigt, dass auch er im Falle eines Falles einsatzfähig wäre. Dies wird wohl aber kaum über 90 Minuten möglich sein.

Promotion League lockt

Es wird in diesen beiden letzten Spielen der Saison um viel gehen. Für Etoile Carouge als Traditionsverein, der schon jahrelang in der Nationalliga A gespielt hat, und auch für Tuggen, das vor zwei Saisons aus der Promotion League in die erste Liga abgestiegen ist. «Wir werden versuchen, heute Abend auswärts ein gutes Resultat zu holen», verspricht Allenspach. Eine gute Ausgangslage schaffen, defensiv kompakt stehen, das wollen alle. Die Qualifikationsrunde hat gezeigt, wie wichtig das ist, denn in allen vier Partien hat sich am Schluss das Team durchgesetzt, das in der zweiten Begegnung Heimrecht geniessen durfte,und das wäre an diesem Samstagnachmittag Tuggen.
Teamsenior Javier Santana freut sich schon auf das Duell mit Carouge. «Wir hatten in der Vergangenheit schon viele spannende Aufstiegsduelle gegen diesen Gegner.Entscheidend wird die Tagesform sein.»

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn