KADER 1. MANNSCHAFT

SPIELPLAN

Nach dem prestigeträchtigen und hohen Heimsieg vom Samstag hat sich Tuggen erst recht in der Spitzengruppe der 1. Liga etabliert. Das Formhoch soll bis zur bald beginnenden Winterpause erhalten werden.

von Tobias Akermann, March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Meier Jose 01

Der Tabellenzweite Baden wurde diskussionslos (6:2) geschlagen. Tuggen befindet sich in bestechender Form und machte mit dem Sieg weiterhin Punkte auf Tabellenführer aus Eschen/Mauren gut. Der klare Erfolg gegen Baden war auch ein Ausrufezeichen an die Gegner.

In den letzten verbleibenden vier Meisterschaftsspielen trifft Tuggen auf Mittelfeldclubs. Dennoch werden die nächsten Aufgaben keine Selbstläufer. Gegen Teams aus der hinteren Tabellenregion kann Tuggen nur verlieren. Denn erwartet werden Siege. Aus Tuggner Sicht wäre es schade, wenn die Serie von sechs Spielen ohne Niederlage gegen ein schlechter klassiertes Team reissen würde.

Schwierige Aufgabe in Wil

Nach dem fulminanten Auftritt gegen Baden ist Tuggen mit 28 Toren das treffsicherste Team der Liga.Dies zeugt von der Offensivkraft der Märchler. Von den vier verbleibenden Partien bis zur Pause tritt Tuggen gleich dreimal auswärts an. Zuerst steigt morgen Samstag die Partie in Wil gegen die U21 des FC St.Gallen – keine einfache Aufgabe. Erstens, weil das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen wird,zweitens, weil Nachwuchsteams von Super Ligisten doch immer schwer einzuschätzen und technisch und taktisch auf hohem Niveau ausgebildet sind.Davon musste der FCT in der letzten Saison erfahren. Auswärts gab es nichts zu holen (0:3). Beim 3:2-Heimsieg fiel das Siegtor erst in der Nachspielzeit.

Alle Spieler bei Laune halten

Nun weht aber ein anderer Wind. Die Form stimmt, die Stimmung im Team ist positiv. «Es läuft vieles richtig gut», sagte Mittelfeldspieler José Meier nach der Partie gegen Baden. «Der Teamgeist ist zurück – sicher ein Hauptgrund für die bisher gute Vorrunde.» Dies ist der Mannschaft anzumerken. Trotz des grossen Konkurrenzkampfs kriegt es Trainer Adrian Allenspach hin, alle Spieler bei Laune zu halten. Praktisch jeder kommt zu Einsatzzeiten, was positive Auswirkungen hat.

St. Gallen 2 – Tuggen Samstag, 14 Uhr, IGP-Arena Wil

Teilen:

    Hauptsponsor

    Tenüsponsoren

    Medienpartner

FC TUGGEN     |     POSTFACH 49     |     CH-8856 TUGGEN     |     INFO(AT)FCTUGGEN.CH     |     COPYRIGHT 2018 FC TUGGEN
Created by Dominik Kuhn